« zurück


Reports ยป

Bunker: 2. Tag (12. April 2003)


Eine Woche nach dem Streichen der Wände trafen sich Philipp, Claude, Lucia und Claudia bei der Kirche um uns der Gestaltung der Wände zu widmen. Es sollte nämlich noch ein Schönstatt-Zeichen und ein gelber Streifen quer durch den Raum gehen. Heute wollten wir das Schönstatt-Zeichen soweit wie möglich einfärben.
Nachdem wir den Hellraumprojektor in den Bunker geschleppt und die Folie mit dem Schönstatt-Zeichen endlich schön gerade und auf die richtige Grösse eingerichtet hatten, begannen wir mit dem Abkleben der gelben Bereiche. Da das Schönstatt-Zeichen ja auch runde Stellen hat brauchte es ziemlich Geduld bis alles abgeklebt war. Später kamen auch noch Beni und Jan hinzu. Weil wir mit Spray arbeiteten, mussten wir die Wand rund um das Zeichen wirklich voll abdecken.
Dann gings ans Sprayen der blauen Fläche. Nach etwa 15 Minuten waren wir mit dem Ergebnis zufrieden. Wir besuchten anschliessend um 17.30 Uhr gemeinsam die Messe. Nachher gingen wir nochmals in den Bunker um das Klebeband abzunehmen. Es dauerte ziemlich lange, aber schlussendlich sah unser Zeichen doch sehr schön aus.
Nach längerem Diskutieren gingen alle LeiterInnen am Abend zum Essen noch ins Restaurant "Sturmi Chue" in Biberist, wo alle noch viel Spass hatten... :-)

Lucia beim Abkleben...

Beni, Jan und Claude beim Anpassen der Folie...

Sieht doch auch so noch gut aus... :-)

Beim Sprayen...

Fertig gesprayt...

Das Packpapier muss weg...

Das Zeichen in blau...

Das nächste Mal arbeiten wir am 19. April 2003 im Bunker!

Bericht von Claude Amstutz




© 2000 - 2016 by pjug.ch || concept & design 2002 by xpure.ch