« zurück zu Reports


Reports ยป

Sommerlager 2004 in Kandersteg

Wir kamen aus einer kriegerischen Zukunft und wollten in die Vergangenheit um friedliche Lösungen zu finden. Dabei stiessen wir auf Mahatma Ghandi dem es gelang einen Konflikt ohne Gewalt zu lösen. Leider hatte unsere Zeitmaschine einen Defekt so dass es uns ins Jahr 2004 verschlagen hatte.

Durch die Woche hindurch versuchten wir immer wieder die Zeitmaschine in Gang zu bringen. Wir befestigten eine Antenne auf dem Berg, suchten elektronische Bauteile beim OL und so weiter und so fort. Als unser Pfarrer Andreas Gschwind am Mittwoch weggebeamt wurde merkten wir, dass die Zeitmaschine funktionieren würde.

Die Geschichte von Mahatma Ghandi und sein Weg friedlich zu leben zeigte uns, dass eine friedliche Welt möglich ist. Auch Adolf Ogis Ansprache zum Thema Friede durch Sport zeigte eine weitere Möglichkeit auf. So entschieden wir uns im Jahr 2004 zu bleiben und durch unseren Einsatz die Welt friedlicher zu machen und die Zukunft hier und jetzt zu verändern.

Bericht von Philipp Wirth




© 2000 - 2016 by pjug.ch || concept & design 2002 by xpure.ch