« zurück zu Reports


Reports

Schönstatt Ferienlager in Matten St. Stephan BE

15. - 22. Juli 2006

Das diesjährige Ferienlager der Buben befand sich themenmässig in China. Verschiedene Gruppen (von den Schwertschmieden bis zu den Drachenfängern war alles dabei) à 5-6 Buben fanden sich auf dem Bahnhof in Matten zusammen. Aus vielen Orten aus der ganzen Schweiz sind sie zusammengeströmt um die Eröffnung des Dorfes Mattengong mitzufeiern. Eine Gruppe fand ein Nest mit zwei Eiern drin. Es stellte sich dann heraus, dass es sich um ein Drachen-Ei handelte. Dem Drachen schien es nicht zu gefallen, dass ihm sein Ei genommen wurde, deshalb "überfiel" er das Lagergelände – verkohlte Teile und abgefackelte Lampione zeugten davon. Durch das Engagement aller Lagerteilnehmer, auch jener aus dem anderen Schönstatt-Bubenlager, das ebenfalls in Mattengong St. Stephan stattfand, konnte das Ei dem Drachen zurückgegeben werden, der sich dafür bedankte.

Bei den Schönstatt-Ferienlagern ist es so, dass jeweils neben dem Motto auch eine geistige Linie zum Tragen kommt. Jeweils im Morgen und Abendgebet wird auf das Leben einer Heiligen Person geschaut und ein Tagesvorsatz ausgewählt, der dann versucht wird einzuhalten. Dieses Jahr war dies das Leben von Don Bosco.

Das schöne Wetter (oder die planbare Regelmässigkeit des Regens ;) und der reibungslose Ablauf, sowie der Einsatz aller Leitenden hat zum gelingen dieses Lagers beigetragen. Die Stimmung war ausgezeichnet.

Fotos und ausführliche Tagesberichte über das Sommerlager findest du auf der Homepage der Schönstatt-Jungmänner: Fotos

Bericht aus China von Philipp Wirth und Claude Amstutz




© 2000 - 2016 by pjug.ch || concept & design 2002 by xpure.ch